Eingewöhnung

In unserer Einrichtung legen wir großen Wert auf die behutsame Eingewöhnung der uns anvertrauten Kinder.

Wir berufen uns dabei auf die neuesten Erkenntnisse der Bindungstheorie.

Die pädagogischen Fachkräfte geben dem Kind Sicherheit und schaffen somit die Basis für eine gute Entwicklung in unserem Haus.

Für die Eingewöhnung der Kinder in die unterschiedlichen Gruppen arbeiten wir nach der Leitlinie des Berliner Modells, dass sich auf die Bindungstheorie von John Bowlby stützt. Die Grundlage dieses Modells ist die Bindung des Kindes an seine Mutter. Für die Kinder sollen die Reize so gering wie möglich gehalten werden.

Das Berliner Eingewöhnungsmodell gliedert sich in 6 Phasen.